Neues Release für SAP SuccessFactors: Belegschaften noch heute für die Zukunft rüsten

In der heutigen Geschäftswelt müssen Unternehmen in der Lage sein, proaktiv Chancen für ihre Belegschaft zu nutzen oder Herausforderungen anzugehen. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben uns eines deutlich vor Augen geführt: Sobald ein Unternehmen auf Veränderungen im Markt reagiert hat, steht auch schon der nächste Umbruch an. Den Anforderungen der Belegschaft einen Schritt voraus zu sein, ist heute keine Option mehr, sondern ein Muss.

Hier kommt das Release von SAP SuccessFactors für das zweite Halbjahr 2022 ins Spiel, für das aktuell eine Vorschau verfügbar ist. Es umfasst Funktionen, mit denen Unternehmen in einer sich rasant verändernden Arbeitswelt sicherstellen können, dass ihre Belegschaften flexibel und zukunftsfähig bleiben. Zudem sorgt das neue Release für individuell gestaltete Mitarbeitererlebnisse sowie flexile und konforme HR-Prozesse.

Eine zukunftsfähige Belegschaft aufbauen

Angesichts immer komplexerer und dringlicherer Veränderungen müssen Unternehmen ihre Strategien für die Förderung ihrer Beschäftigten maßgeblich beschleunigen. Der Kern dieser Anpassungsfähigkeit ist das Verständnis für die Fähigkeiten, die Unternehmen für Aufbau und Wachstum benötigen. Im Rahmen unseres Betreuungsprogramms für Early Adopter haben ausgewählte Kunden Zugang zur Skills Ontology, dem Wachstums-Portfolio und zu dynamischen Teams. All diese Elemente helfen Unternehmen, mehr Einblicke in die Kompetenzen und Fähigkeiten zu erlangen, über die ihre Beschäftigten derzeit verfügen oder die sie benötigen.

Die Skills Ontology ist eine wichtige Erweiterung für SAP SuccessFactors und mit den Datenbanken der Mitarbeiterkompetenzen verknüpft. Sie hilft Unternehmen, einen umfassenden und aktuellen Überblick über die wichtigsten Fähigkeiten ihrer Mitarbeitenden zu erhalten. Mithilfe von maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz (KI) liefert die Skills Ontology Beschäftigten Empfehlungen für relevante und wichtige Kompetenzen, die es zu priorisieren gilt.

Im Rahmen des Wachstums-Portfolios, ebenfalls Bestandteil des Early-Adopter-Care-Programms, können Mitarbeitende ihre Fähigkeiten, Qualifikationen, Schulungen, Sprachkenntnisse und Zertifizierungen offenlegen. Mit dem Release für das zweite Halbjahr bekommen Beschäftigte anhand dieser Daten passende Entwicklungsmöglichkeiten im SAP SuccessFactors Opportunity Marketplace zugewiesen. Während die Skills Ontology Unternehmen die Chance gibt, ihre Belegschaften gemäß den Zielen des Unternehmens zu fördern, ermöglicht das Wachstums-Portfolio den Mitarbeitenden, ihre Entwicklung auf ihre eigenen Zielen abzustimmen.

Die Funktion für dynamische Teams ist ebenfalls Teil des Fundaments von SAP SuccessFactors und kann von allen Kunden genutzt werden. In Unternehmen gibt es heute unzählige Teams außerhalb traditioneller Organisationsstrukturen, etwa Gruppen von Personen, die eine Zeit lang bereichsübergreifend an einem Projekt arbeiten. Die Funktion für dynamische Teams gewährt Unternehmen Einblicke in die Entwicklung dieser Teams sowie Tools, die sie bei der Verwaltung und Zusammenstellung von Teams unterstützen. Der Teamfortschritt kann anhand von Zielen und Schlüsselergebnissen (OKRs) gemessen werden. Mitarbeitende können zudem auf dem SAP SuccessFactors Opportunity Marketplace ein dynamisches Team suchen, um sich neue Fähigkeiten anzueignen und ihre berufliche Entwicklung voranzutreiben. Diese Transparenz innerhalb der Organisation sorgt dafür, dass alle auf gleicher Augenhöhe sind und schafft Chancengleichheit innerhalb der Belegschaft.

Dank umfassenderer Daten und noch intelligenterer Funktionen zur Mitarbeiterförderung können Unternehmen sicherstellen, dass die Belegschaft Möglichkeiten zur Weiterentwicklung hat, die auf die Mitarbeiterziele und die Anforderungen des Unternehmens abgestimmt sind. Die Skills Ontology, das Wachstums-Portfolio und dynamische Teams stellen wichtige Neuerungen für die SAP SuccessFactors Human Experience Management (HXM) Suite dar. Sie ergänzen das Angebot, das Kunden bereits zur Verfügung steht, ohne dass eine komplett neue Lösung erforderlich ist.

Weitere spannende Funktionen des Releases für das zweite Halbjahr 2022 beziehen sich auf individuell gstaltetete Mitarbeitererlebnisse sowie flexible und konforme HR-Prozesse, darunter:

  • Gewählter Namen und bevorzugtes Pronomen: Im Rahmen unseres Engagements für Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion unternehmen wir wichtige Schritte, damit sich alle Mitarbeitenden wahrgenommen und geschätzt fühlen. Personen können nun ihren gewählten Namen, ihr Pronomen und ihr Geschlecht direkt im Mitarbeiterprofil angeben. Diese Informationen werden überall in SAP-SuccessFactors-Lösungen –vom Recruiting bis hin zu Schulungen – angezeigt, um das Zugehörigkeitsgefühl zu fördern.
  • Durchgängige visuelle Umgestaltung: Wir optimieren das optische Erscheinungsbild von SAP-SuccessFactors-Lösungen , indem wir das Design-Theme „Horizon“ von SAP Fiori einführen. Dieses neue Theme sorgt für Konsistenz sowie ein klareres und optimiertes Produkterlebnis. Nahezu alle Aspekte der Lösung warten mit neuen Farben, Typografien, Symbolen, Gestaltungselementen und visuellen Hierarchien auf, um Belegschaften zum Erfolg zu verhelfen. Wir sind auf dem besten Weg, das Mitarbeitererlebnis in SAP SuccessFactors bis Ende 2023 einheitlich mit dem Theme zu gestalten.
  • Begleitetes Onboarding mit SAP SuccessFactors Work Zone: Mithilfe von SAP-SuccessFactors-Lösungen und der Integration von Systemen von Drittanbietern können Unternehmen eine Vielzahl komplexer Onboarding-Prozesse noch effizienter abwickeln. Diese neue Funktion stellt sicher, dass Beschäftigte bereits vor ihrem ersten Arbeitstag von einem individuell gestalteten Mitarbeitererlebnis profitieren. Das begleitete Onboarding mit SAP SuccessFactors Work Zone deckt alle Phasen des Einstellungsprozesses ab und bietet den Beschäftigten vor und nach der Einstellung die erforderlichen Tools und Informationen.
  • Systemübergreifende Workflow-Funktion: Wir führen eine neue systemübergreifende Workflow-Funktion für Prozesse ein, an denen mehrere Nutzer in mehreren Systemen beteiligt sind, zum Beispiel SAP SuccessFactors Employee Central und die Personalabrechnung von SAP ERP Human Capital Management. Wir bieten unseren On-Premise-Kunden schrittweise Anleitungen bei wichtigen Prozessen, damit sie mit SAP SuccessFactors Employee Central und den neuesten HXM-Innovationen noch schneller die Vorteile der Cloud nutzen und gleichzeitig On-Premise-Prozesse schrittweise in die Cloud verlagern können.
  • Erweiterungen für das Zeitmanagement: Wir erweitern unsere Funktionen für das Zeitmanagement mit der mit Spannung erwarteten Funktion zum Exportieren von Abwesenheiten in Kalender-Apps und zur optimierten Unterstützung von Regelungen für Feiertage und Karenzzeiten. Zeitadministratoren können nun zeitbezogene Konfigurationsobjekte kopieren, sodass die manuelle Doppelpflege während der Konfiguration reduziert wird. Darüber hinaus bieten wir jetzt auch temporäre Arbeitszeitpläne und Abwesenheitsinformationen pro Kalendertag für die Berichterstellung in SAP SuccessFactors People Analytics.

All diese und viele weitere spannende Funktionen sind in unserem Release für das zweite Halbjahr 2022 verfügbar, für das aktuell eine Vorschau verfügbar ist. Ab Freitag, dem 9. Dezember stehen diese Innovationen in Produktivsystemen bereit. Mehr erfahren Sie im Video mit den Highlights des Releases für das zweite Halbjahr 2022.

Go back